Aquagymnastik :

Bewegungen fallen im Wasser wesentlich leichter als an Land. Durch die Auftriebskraft unter Wasser werden Gelenke,Bänder und Sehnen entlastet und geschont, da nur noch etwa ein Fünftel des Gewichts auf den Körper wirkt. Deshalb ist Aqua-Gymnastik besonders als Wassersport für Senioren eine echte Option, wie Bernd Hartmann, Leiter des Instituts für Balneologie der Uni-Klinik Freiburg in einem Interview mit "Bild" verriet. Aber nicht nur Senioren, sondern auch Menschen mit Übergewicht oder Beschwerden, die sie sonst am Sport hindern, profitieren vom Sport unter Wasser. Mit einfachen Übungen bringen Sie nicht nur ihren Kreislauf in Schwung sondern trainieren dabei auch noch ihre Ausdauer und Muskulatur. Außerdem kommt es unter Wasser automatisch zu einem höheren Kalorienverbrauch als bei normalen Trainingseinheiten. (Schwimmen macht fit und schont die Gelenke) Das zunehmend auch bei jüngeren Menschen beliebte Training wirkt sich auf vielerlei Weise positiv auf den Körper aus. Nicht nur Herz-Kreislauf-System und die Muskulatur werden gestärkt. So wird durch die Übungen zum Beispiel auch die Haut gestrafft. Unter den Übungen bei der Aqua-Gymnastik finden sich, einfache Übungen wie das Skipping - eine Art Jogging unter Wasser – oder das Walking, bei dem die Beine in Bauchhöhe angezogen und dann in Zeitlupe nach vorne gestreckt werden. Nach diesen Aufwärmübungen kommen auch etwas schwierigere Abläufe wie die Frosch-Übung in Frage, bei der Sie beide Beine leicht anwinkeln und sich dann in einer strampelnden Bewegung auf und ab bewegen oder mit beiden Beinen gleichzeitig springen.Im Vergleich zu anderen Sportarten wird bei der Aqua-Gymnastik nicht nur der gesamte Körper beansprucht, sondern dabei auch geschont. Daher ist die Nutzung des Wassers als Sportgerät besonders bei typischen Senioren-Erkrankungen geeignet, um eine Stabilisierung des körperlichen Allgemeinzustands zu erreichen.

Aqua-Gymnastik gegen Osteoporose :

Aqua-Gymnastik kann bei regelmäßigen Trainingseinheiten eine positive Auswirkung auf die Bandscheibe oder auch auf Osteoporose haben. Eine echte Chance für Menschen, die unter diesen Problemen leiden,ihre gesundheitliche Situation zu verbessern. Üblicherweise dauert eine Einheit Aqua-Gymnastik etwa eine Dreiviertelstunde. Die relativ geringe Trainingsdauer und der Vorteil, dass der Puls im Normalfall nicht über 130 Schläge steigt,machen Aqua-Gymnastik zu einer guten Alternative für Menschen mit Herz-Kreislaufproblemen. Und noch einen weiteren Pluspunkt bietet Aqua-Gymnastik. Das Training kann ebenso gut im seichten Wasser stattfinden,so dass selbst Nichtschwimmer teilnehmen und so den gesamten Körper samt Immunsystem in Form bringen können. 



                                 Richtige Bilder folgen in Kürze